Suchmaschinenoptimierung heute

Warum Suchmaschinenoptimierung/SEO so wichtig ist
Teile diesen Beitrag
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on telegram
Share on whatsapp

„Wenn ich in der organischen Suche nicht ranke, dann schalte ich einfach AdWords!“ solch eine oder eine ähnliche Aussage haben Sie sicherlich schon einmal gehört. Doch Achtung: Ganz so einfach ist es nicht!

In diesem Beitrag erörtern wir die Gründe, warum Suchmaschinenoptimierung weiterhin sehr wichtig ist, um Ihr Unternehmen nach vorne zu bringen. Am besten fangen Sie noch heute damit an!

AdWords-Anzeigen verlieren an Wichtigkeit bei Suchanfragen

In den letzten Jahren hat Google viel unternommen, um AdWords-Anzeigen attraktiver zu machen und um auf diese Weise mehr Umsatz durch bezahlte Anzeigen zu generieren. Doch wie oft wird eigentlich auf eine Anzeige geklickt und wie viel Traffic kann über die organische Suche generiert werden?

Genau dieser Frage ist Johannes Beus, Gründer und Geschäftsführer des SEO-Tools SISTRIX nachgegangen. In seinen Auswertungen stellte er fest, dass erschreckenderweise nur 6,8 Prozent der Klicks auf bezahlte AdWords-Anzeigen gehen. Das bedeutet, dass 93 Prozent der gemessenen Klicks auf organische Treffer gehen. Sie sehen, wie wichtig eine gute SEO-Optimierung heutzutage immer noch ist.

Warum klicken immer weniger Suchende auf die Anzeigen? Das hat mit den veränderten Suchgewohnheiten zu tun. Es gibt deutlich mehr Suchanfragen für Longtail-Keywords, verursacht durch Voice Search, für die in der Regel keine AdWords-Anzeigen ausgespielt werden.

Bei den Suchanfragen, für die Anzeigen ausgespielt werden, sieht es aber für AdWords ebenso nicht gut aus. Zwar ist der Prozentsatz der Klicks auf Anzeigen umso höher, je niedriger das Suchvolumen für das Keyword ist, aber das lohnt sich für die Unternehmen in der Regel nicht. Hier gehen rund 25 Prozent der Klicks auf die Anzeigen.

Lediglich für Markenkeywords oder hart umkämpfte Money-Keywords sind AdWords-Anzeigen noch das beste Mittel der Wahl, für alles andere lohnt sich eine gute und gründliche SEO-Optimierung der eigenen Unternehmenshomepage, um von möglichst vielen Neukunden im Netz gefunden zu werden.

Ist Ihre Webseite speed-optimiert?

In naher Zukunft werden nur noch speed-optimierte Webseiten bei der mobilen Google-Suche angezeigt. Schnelle Webseiten führen zu einer guten Nutzererfahrung und Zufriedenheit. Die Signale der Nutzer werden immer wichtiger für die gute Optimierung von Webseiten in den organischen Rankings. Ein weiteres Indiz dafür, dass Sie sich um die Speed-Optimierung kümmern sollten ist, dass Google selbst bestätigt hat, dass der Page Speed für die mobile Suche ab Juli 2018 ein wichtiges Rankingkriterium sein wird.

Natürlich ist der Page Speed nicht das einzige Kriterium, um gut zu ranken. Wenn andere überdurchschnittlich gute Nutzersignale vorhanden sind, lässt sich die Seite immer noch gut in den Suchergebnissen finden, denn das Ranking wird immer von mehreren Kriterien bestimmt.

Für eine schnelle Ladezeit sollten Sie möglichst Weiterleitungen vermeiden und nur ein CSS-Stylesheet verwenden. Achten Sie auf saubere CSS- und Java-Script-Dateien ohne Leerzeichen und komprimieren Sie Bilder, um Dateigrößen einzusparen. Aktivieren Sie außerdem das Browser Caching.

Voice Search erfordert SEO-Optimierung auf Direct Answer in den Rich Snippets

Voice Search ist spätestens nach dem Erscheinen von Google Home attraktiv geworden. Heutzutage sind schon mehr als 20 Prozent der Suchanfragen sprachbasiert, deshalb sollten Sie bei der Optimierung Ihrer Snippets darauf achten, dass Sie ganze Fragen-Phrasen verwenden, wie „Wo finde ich ein Küchengeschäft“ oder „Warum sind Bananen gelb?“ Am besten formulieren Sie so, wie die Frage auch gestellt werden würde.

Bisher haben Unternehmen Ihre Suchanfragen vor allem für Desktop oder Smartphone optimiert. Der Fokus lag dabei eher auf den Keywords im Shorttail-Bereich, der ein hohes Traffic-Aufkommen bietet. Bei der Voice Search sind die Suchanfragen viel länger, die Nutzer erwarten Antworten (Direct Answer) auf ganze gesprochene Fragesätze. Deshalb ist es sehr wichtig, in Zukunft auch optimierten Content für den Longtail-Bereich anzubieten.

Die eigenen relevanten Keywords sollten für die Featured Snippets optimiert werden. Denn wenn die Suchanfrage eine Direct Answer triggert, dann ist es wahrscheinlich, dass diese Antwort mit Verweis auf Ihre Webseite auch von Google in der Voice Search vorgelesen wird.

Auch Local SEO wird durch Voice Search und das Smartphone weiter zunehmen. Deshalb ist die Pflege des eigenen Business-Eintrags wichtig und die Auszeichnung der eigenen Webseite mittels Rich Snippets. Um auch via Voice Search das relevanteste Ergebnis auswählen zu können.

Dies ist nur ein Bruchteil dessen, was in 2018 für die Suchmaschinenoptimierung wichtig ist, aber wenn Sie diese Dinge berücksichtigen, haben Sie schon einiges dafür getan, dass Ihre Webseite auch in Zukunft gut ranken kann.

felix media® Team – Felix
Felix Prosch, M.A.

Felix Prosch ist Geschäftsführer der felix media®. Als Online-Stratege und Performance-Marketer ist es sein Ziel, Kunden jeder Unternehmensgröße zu mehr Sichtbarkeit und nachhaltigem Erfolg zu verhelfen.

Es gibt noch mehr zu entdecken...
Click Through Rate verbessern – hoch hinaus!
Die Click Through Rate verbessern

Wenn du dich mit Onlinemarketing beschäftigst, wirst du um die Click Through Rate nicht herumkommen. Die CTR zeigt das Verhältnis zwischen den Klicks auf einen

Sie haben Fragen?

felix media® Team – Felix
Felix
Wie kann ich Ihnen weiterhelfen?