SEO 2020: Trends und Entwicklungen

SEO Trends und Entwicklungen in 2020
Teile diesen Beitrag
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on telegram
Share on whatsapp

Einige neue SEO-Trends, zeichnen sich in 2020 ab. Auch Mobile First Indexing, Voice Search und RankBrain werden weiter an Bedeutung gewinnen. Die Keyword-Recherche bleibt wichtig, denn du solltest mit deinen Inhalten die Suchintention deiner Zielgruppe treffen.

Bedeutung von RankBrain wird weiter zunehmen

Schon länger arbeitet Google mit künstlicher Intelligenz. Seit 2018 steht die User Experience im Vordergrund (UX-Signale). 2020 wird es immer wichtiger, eine ultimative User Experience zu kreieren. Auch Klickraten (CTR) und durchschnittliche Verweildauer auf der Webseite werden dieses Jahr noch wichtiger.

Sorge für einen übersichtlichen und gut strukturierten Content

Sorge dafür, dass in Title Tag und Meta Description alle relevanten Infos vorhanden sind. Gestalte dein Wording außerdem emotional und kraftvoll und unterschätze auch den Wert einer guten Einleitung für deinen Text nicht. Hier muss genau das stehen, wonach der User sucht, damit er auf deiner Seite bleibt.

Bilder und Sprungmarken helfen ebenso wie ein Inhaltsverzeichnis, den Text übersichtlicher zu gestalten.

Content first statt Keyword Stuffing

Content verliert nie an Bedeutung. Wenn du für Nutzerzufriedenheit sorgst, hast du dein Ziel erreicht. Vermeide Keyword Stuffing, heutzutage zählt die semantische Suche. Titel gewinnen immer mehr an Bedeutung.

Es geht um Fragen, die deine Zielgruppe hat und darum, die Suchintention deiner User zu verstehen und sie umzusetzen. Nimm deinen User an die Hand und bring ihn weiter. Google belohnt dich mit einem guten Ranking.

Die Content-Strategie lautet: Schreibe informative und gut recherchierte Texte

Erstelle Indepth und holistischen Content, das ist die neue Content-Strategie. Auch Topic-Cluster sind ein Teil der Strategie und eine gute Möglichkeit, verschiedene Artikel und Themen miteinander in Beziehung zu setzen. Aktualisiere deine Inhalte außerdem von Zeit zu Zeit. Das kostet zwar Zeit, hat aber eine große Wirkung.

Expertise und Autorität stärken deine Glaubwürdigkeit

Expertise, Autorität und Glaubwürdigkeit, kurz E-A-T, sind seit August 2018 wichtig fürs Google Ranking. Insbesondere Markenseiten haben einen guten Stand, weil sie Wiedererkennungswert besitzen und von Benutzern deshalb als vertrauenswürdig eingestuft werden.

Expertenwissen verschafft Autorität. Du solltest dich deshalb als Experte in deiner Branche positionieren und fundiertes Wissen an den Tag legen. Autorität lebt außerdem davon, dass die Themen so geschätzt sind, dass sie geteilt werden und im Laufe der Zeit mehr und mehr Backlinks bekommen.

Sprachassistenten verändern das Suchverhalten

Sprachassistenten wie Alexa, Siri, Google Assistant & Co sind für die Revolution des neuen Suchverhaltens, der sogenannten Voice Search, verantwortlich. Etwa 75% der Ergebnisse aus der Sprachsteuerung sind in den Top 3 der Suchergebnisse zu finden. Oft wird ein Featured Snippet in der Google Voice Search angezeigt. Der Content selbst ist häufig lang und ausführlich.

Die Keywords haben sich verändert: Longtail-Keywords, verpackt in Frage-Keywords mit dazu passender Antwort. Google möchte schnell und zielgerichtet auf Fragen antworten können.

Ladegeschwindigkeiten und Webseitensicherheit sind extrem wichtig

Die Ladegeschwindigkeit von Webseiten ist nach wie vor ein wichtiger Rankingfaktor. Ebenfalls die Sicherung deiner Webseite mit https.

Neue Features übernehmen in Zukunft wichtige Funktionen

Die organische SERPs verlieren je nach Endgerät immer mehr an Bedeutung, denn der Traffic verteilt sich deutlich schlechter. Bei der mobilen Suche sind die Ads sehr dominant und Position 0 bekommt eine immer bessere Ausgangslage. Diese Position steht noch vor Position #1 in der organischen Suche. Dabei handelt es sich um Featured Snippets, die als Absatz, Liste oder Tabelle angezeigt werden.

Audiovisueller Content wird vermehrt als Video-Karussell zusammengefasst und angezeigt, deshalb solltest auch du über Video-Content nachdenken.

Weitere neue Funktionen sind die Google-Ask-Box direkt unter dem gesuchten Ergebnis. Auch hier kannst du versuchen, einen Platz zu ergattern. Google zeigt hier die am häufigsten gestellten Fragen inklusive deren Antworten. Diese Infos kannst du für deine Inhalte nutzen.

Die lokale Suche gewinnt mehr und mehr an Bedeutung

Mit Hilfe einer Wissensdatenbank verschafft sich Google eine systematische Übersicht über alle Infos (Knowledge Panel) zu einem Thema, einer Person oder einem Ort. Besonders für die lokale Suche wird dieses Knowledge Panel genutzt.

Wenn deine Zielgruppe um dich herum wichtig ist, solltest du sicherstellen, dass du lokal gut gefunden wirst und dass möglichst viele Infos über dein Unternehmen zur Verfügung stehen.

Technisches SEO nicht vergessen

Biete strukturierte Daten auf deiner Webseite an, sie sind leicht zu implementieren und bringen, seit dem Durchbruch von Voice Search und dem Mobile First Index, sehr viel. Lege die richtigen Mark ups im Quelltext fest, denn damit werden Google verschiedenste Informationsarten angezeigt, wenn sie genau das bieten, was der User sucht.

Vor allem für größere Shops ist technisches SEO extrem wichtig. Sorge nicht zuletzt für eine gute Ladegeschwindigkeit deiner Seite. Die Aufbaugeschwindigkeit von Webseiten wird immer wichtiger.

Deine Seite sollte für den Google Bot immer zugänglich sein

Sorge immer dafür, dass deine Seite für den Google Bot vollständig zugänglich ist. Die erste Hausaufgabe dabei für dich ist, dass du sämtliche Crawlingfehler entfernst. Befreie deine Seite von Zeit zu Zeit von Altlasten.

Seit Sommer 2018 crawlt der Google Bot die mobile Seite vor der Desktop-Version. Rankingsignale werden von der mobilen Seite abgelesen. Arbeite aus diesem Grund nicht mit getrennten Seiten, sondern mit Dynamic Serving oder stelle deine Seite auf Responsive um. Sorge dafür, dass sich die mobile Version und die Desktop-Version möglichst einander entsprechen.

Geschwindigkeit wird mit besseren Rankings belohnt – Accelerated Mobile Pages (AMP) sind durch ein Blitzsymbol neben dem Suchergebnis zu erkennen. Besonders bei News ist Geschwindigkeit sehr wichtig.

Auch 2020 muss die SEO-Strategie nicht neu erfunden werden

Die allgemeingültigen Regeln verlieren auch 2020 nicht an Bedeutung. Dazu kommen einige Neuerungen mit denen Google auf das geänderte Suchverhalten seiner Nutzer reagiert. Denke daran, weniger ist mehr: Investiere deine Zeit in gute Inhalte und schreibe genau das, was deine Zielgruppe interessiert. Aktualisiere deinen Content regelmäßig, dann wirst du mit deiner Webseite auch in 2020 gut ranken.

felix media® Team – Felix
Felix Prosch, M.A.

Felix Prosch ist Geschäftsführer der felix media®. Als Online-Stratege und Performance-Marketer ist es sein Ziel, Kunden jeder Unternehmensgröße zu mehr Sichtbarkeit und nachhaltigem Erfolg zu verhelfen.

Es gibt noch mehr zu entdecken...
Click Through Rate verbessern – hoch hinaus!
Die Click Through Rate verbessern

Wenn du dich mit Onlinemarketing beschäftigst, wirst du um die Click Through Rate nicht herumkommen. Die CTR zeigt das Verhältnis zwischen den Klicks auf einen

Sie haben Fragen?

felix media® Team – Felix
Felix
Wie kann ich Ihnen weiterhelfen?